Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft und Leben >> Allgemein Bildung

Seite 1 von 3

Schrödingers Katze beginnt von neuem. Neue Teilnehmer/innen sind herzlich willkommen, genauso wie bisherige Teilnehmer/innen, die den Kursanfang noch nicht gehört haben.
Sie müssen kein Mathematiker oder Physiker sein, um Spaß an diesem Kurs zu haben. Sie sollten nur Interesse haben an den Naturgesetzen, die alles zusammenhalten und Neugier auf physikalische und mathematische Themen, die uns täglich umgeben, ohne, dass wir uns dessen bewusst sind.
Wir behandeln alltägliche Themen wie den Goldenen Schnitt und wo wir ihm ständig begegnen, die physikalischen Grundlagen der Gezeiten und wie wir die Gezeiten nutzen können, das mathematische Verständnis der Umweltprobleme, mit denen wir konfrontiert sind aber auch Fragen wie: Was ist eigentlich Materie? Wir betrachten Schwarze Löcher, die Exoten größter Dichte oder wir werfen einen tieferen Blick auf zwei große Theorien des letzten Jahrhunderts, die Relativitätstheorien.
Hier werden Sie für manche Dinge ein ganz neues Verständnis bekommen.
Wir brauchen kein Lehrbuch aber ein einfacher Taschenrechner mit mathematischen Funktionen ist bisweilen sinnvoll. Teilnehmer/innen können ein umfangreiches Handout vom Dozenten erwerben. (€ 7,50)
Friedrich Wilhelm I. von Preußen, der "Soldatenkönig" (1688-1740), traumatisierte seinen Sohn, verprügelte seine Töchter, demütigte seine Beamten, verabscheute die Gelehrten, verachtete den Adel, verspottete die Frauen, war legendär geizig und detailversessen, rauchte, trank, fluchte und tobte, hielt aber peinlich auf Sauberkeit, Drill und strengste Frömmigkeit. Mit seinem bizarren Verhalten desavouierte er sämtliche Normen und Werte seiner Zeit. Im preußisch-deutschen Nationalmythos des 19. und 20. Jahrhunderts gilt er dagegen, für manche noch heute, als "Erzieher des deutschen Volkes zum Preußentum". Im Vortrag möchte ich zwei Fragen nachgehen: erstens, wie die Betroffenen damals mit dem Tyrannen umgingen, und zweitens, wie der extreme Deutungswandel zu erklären ist.

Prof. Stollberg-Rilinger ist Historikerin und Rektorin des Wissenschaftskollegs zu Berlin. Sie ist vielfach ausgezeichnet u.a. mit dem Gottfried-Wilhelm-Leibniz-Preis der Deutschen Forschungsgemeinschaft.
Lifelogging - Wie die digitale Selbstvermessung unsere Gesellschaft verändert
Inhalt: Menschen optimieren ihre Körper mit Hilfe von Apps, teilen ihre persönlichen Daten in der Cloud und laufen mit Google Glass durch die Straßen, um ihr Leben als Videoclip mitzuschneiden und für immer abzuspeichern. Sieht so unsere Zukunft aus? In diesem Vortrag referiert Stefan Selke wichtige Aspekte seines Buches "Lifelogging: Wie die digitale Selbstvermessung unsere Gesellschaft verändert". Die als Innovationen gefeierten digitalen Lifestyle-Produkte werden nicht nur Wirtschaft und Gesellschaft, sondern auch die elementarsten Aspekte des Menschseins ändern.
Dozent: Professor Dr. Stefan Selke, Forschungsprofessur "Transformative und Öffentliche Wissenschaft", Hochschule Furtwangen University

Web-Vorträge - online dabei - so funktioniert es:
1. Sicherstellen, dass Ihr Computer / Tablett / Smartphone einen leistungsstarken Internetzugang hat mit Lautsprecher oder Kopfhörer
2. Web-Vortrag aussuchen
3. Anmelden bei der VHS Geretsried
4. Die Seminargebühr bezahlen
5. Mit dem (nach Zahlung) erhaltenen Link am angegebenen Termin zur richtigen Uhrzeit einloggen und live dabei sein.
Die Gebühren werden bei Anmeldung fällig und werden zeitnah abgebucht oder können im VHS Büro bar oder mit EC-Card bezahlt werden.
Für Ausfälle, die auf Grund technischer Mängel oder Bedienungsproblemen beim Endabnehmer entstehen, übernehmen wir keine Haftung und erstatten nicht die Gebühren!
Wir möchten hier ausdrücklich darauf hinweisen, dass Mitschnitte oder Kopien der Online-Vorträge VERBOTEN sind!

Diese Online-Vorträge werden ermöglicht durch die Vhs Böblingen-Sindelfingen
Beleidigungen von und Attacken auf jüdische Mitbürger, rechtsextreme Netzwerke bei der Polizei, und eine Partei im Bundestag, die in großen Teilen nicht mehr demokratisch, sondern längst selbst rechtsextrem ist. Die Gefahr von Rechtsaußen für Freiheit, Vielfalt und Rechtsstaat ist von großen Teilen der Gesellschaft bis hin zu führenden Politikern lange nicht ernst genug genommen, sondern verharmlost worden. Alexandra Förderl-Schmid und Annette Ramelsberger sprechen darüber, was Deutschland, seine Justiz und vor allem seine Sicherheitsbehörden tun müssen, um rechte Extremisten konsequent zu verfolgen, auch in den eigenen Reihen.
Alexandra Föderl-Schmid ist seit Juli 2020 stellvertretende Chefredakteurin der Süddeutschen Zeitung.
Annette Ramelsberger ist Ressortleiterin und Gerichtsreporterin der SZ. Sie wurde vielfach ausgezeichnet, u.a. über ihre Beiträge zum NSU-Prozess.

In Zusammenarbeit mit der Süddeutsche Zeitung.
Auf dem Tempelberg stand einst der jüdische Tempel, der von Babyloniern und nach seiner Wiedererrichtung von den Römern zerstört wurde. Später errichteten dort die Muslime zwei Moscheen, der Ort wurde zum drittwichtigsten Heiligtum des Islam. Unter der islamischen Herrschaft war es den Juden - anders als in byzantinischer Zeit - erlaubt, an der Klagemauer zu beten. Um die damit verbundenen Auflagen entzündete sich in spätosmanischer Zeit ein Streit, der unter der britischen Mandatsherrschaft eskalierte. Schon damals kam es zu Gewalt von arabischer Seite, wo Mufti al-Husseini das Gerücht verbreitete, die Juden beabsichtigten, die Moscheen zu zerstören, um ihren Tempel wieder zu errichten. Für religiöse Juden war das Betreten des Tempelbergplateaus lange tabu. Nun aber pilgern sie in immer größerer Zahl auf den Berg und fordern, auf dem Moscheen Areal beten und sogar eine Synagoge bauen zu dürfen. Die Palästinenser fühlen sich zunehmend provoziert, zumal die jüdischen Eiferer durch ranghohe rechtsgerichtete israelische Politiker unterstützt werden. Auf den palästinensischen Widerstand reagiert Israel mit immer rigiderer Kontrolle.

Joseph Croitoru, geboren 1960 in Haifa, ist Historiker und Journalist. Lange Autor der Feuilletons der FAZ und der NZZ mit den Schwerpunkten Nahost und Osteuropa, schreibt er nun u.a. für Spiegel, die Süddeutsche Zeitung der die taz.
Im Januar 2021 erscheint bei C.H. Beck das Buch "Al-Aqsa oder Tempelberg. Der ewige Kampf um Jerusalems heilige Stätten".

freie Plätze Deutsche Schriften

( ab Mi., 5.5., 19.00 Uhr )

Viele haben das schon einmal erlebt: Wir stehen mit Bewunderung vor dem Tagebuch des Großvaters oder der Backrezepte-Sammlung der Oma, wir können sie nicht entziffern. Dem soll mit einem Streifzug durch die Entwicklung der heute üblichen Schrift mit etlichen Beispielen, auch aus der hiesigen Gegend, abgeholfen werden.
Inhalt: Der Aufstieg der Volksrepublik China trägt in entscheidendem Maße zu derzeit beobachtbaren globalen Machtverschiebungen bei. Beeindruckende Wachstumszahlen sowie weltumspannende Projekte Chinas wie die "Neue Seidenstraße" belegen diese Entwicklung. Ausgehend von dem zentralen Faktor Macht in den internationalen Beziehungen, nimmt der Vortrag den Aufstieg Chinas und dessen Auswirkungen auf die bilateralen Beziehungen zu den Vereinigten Staaten von Amerika in den Blick. Während unterschiedliche Dimensionen der sino-amerikanischen "strategischen Rivalität" identifiziert werden, findet das Projekt der "Neuen Seidenstraße" besondere Berücksichtigung.
Dozent: Dr. Hendrik W. Ohnesorge, Rheinische Friedrich-Wilhelms-Universität Bonn, Center for Global Studies

Web-Vorträge - online dabei - so funktioniert es:
1. Sicherstellen, dass Ihr Computer / Tablett / Smartphone einen leistungsstarken Internetzugang hat mit Lautsprecher oder Kopfhörer
2. Web-Vortrag aussuchen
3. Anmelden bei der VHS Geretsried
4. Die Seminargebühr bezahlen
5. Mit dem (nach Zahlung) erhaltenen Link am angegebenen Termin zur richtigen Uhrzeit einloggen und live dabei sein.
Die Gebühren werden bei Anmeldung fällig und werden zeitnah abgebucht oder können im VHS Büro bar oder mit EC-Card bezahlt werden.
Für Ausfälle, die auf Grund technischer Mängel oder Bedienungsproblemen beim Endabnehmer entstehen, übernehmen wir keine Haftung und erstatten nicht die Gebühren!
Wir möchten hier ausdrücklich darauf hinweisen, dass Mitschnitte oder Kopien der Online-Vorträge VERBOTEN sind!

Diese Online-Vorträge werden ermöglicht durch die Vhs Böblingen-Sindelfingen

freie Plätze Das Darknet - wie gefährlich ist es wirklich?

( ab Di., 11.5., 19.00 Uhr )

Ein Vortrag zu einem höchst aktuellen Thema. Immer wieder erscheint der Begriff Darknet in
den Nachrichten und wird fast ausschließlich mit negativen Schlagzeilen in Verbindung
gebracht. Deshalb steht dieser Begriff speziell in Deutschland für Kriminalität, Illegalität und
Gefahr.
Dieser Vortrag gibt Antworten auf die Fragen:
Was ist das Darknet wirklich und wie interessant ist es? Welche Gefahr geht tatsächlich von
ihm aus? Was brauche ich um ins Darknet zu kommen? Kann ich eine tatsächliche Gefahr
frühzeitig erkennen?
In sehr verständlicher Art und Weise wird erklärt, was die Kernpunkte beim Thema Darknet sind und welche Zusammenhänge oder Unterschiede es zwischen dem "normalen" Internet und dem Darknet gibt.
Die Teilnehmer bekommen nach dem Seminar ein Handout mit den wichtigsten
Informationen und Hinweisen als kurze Zusammenfassung.
Die DDR-Wirtschaft, die Treuhand und der Aufbau Ost
Historische Vortragsreihe von Dr. Horst Böttge in 3 Teilen

Der 1. Teil der Vortragsreihe befasst sich mit der Planwirtschaft und ihrer Folgen für die Landwirtschaft, die Industrie und die Versorgung der Bevölkerung mit Konsumgütern. Es folgt eine Lebensgeschichte als Spiegelbild der wirtschaftlichen und politischen Verhältnisse der DDR. Der Stand der DDR-Wirtschaft zum Zeitpunkt des Mauerfalls und die Rettungs-versuche der DDR-Regierung bis zum Mauerfall und kurz danach beenden den 1. Teil.
Schriftliche Quellen aus der Zeit, in der viele Orte in unserer Gegend gegründet wurden, sind nicht überliefert oder es hat sie nie gegeben. Dennoch bieten die Orts- und Flurnamen spannende Hinweise auf historische Zusammenhänge.

Seite 1 von 3

Unsere Programmbereiche

Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Geretsried

Adalbert-Stifter-Str. 13
82538 Geretsried

Tel  08171 529 144
Fax 08171 904 95
info@vhs-geretsried.de

Öffnungszeiten

Telefonisch:
Montag - Freitag: 09:00 - 17:00 Uhr

Persönlich: 
Dienstag: 12:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch: 10:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag: 12:00 - 17:00 Uhr
Gerne auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Derzeit sind keine Downloads verfügbar.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen