Dekorationsbild: Kursleiterin mit Teilnehmern, Gebäude einer Volkshochschule
Kursangebote >> Kursbereiche >> Gesellschaft und Leben >> Geschichte

Seite 1 von 2

Der Rassismus in seinen vielfältigsten Formen, einmal gegenüber Schwarzen, zum anderen aber auch gegenüber Juden, Iren oder Asiaten, zählt gemeinhin als die Ursprungssünde der Demokratie in den Vereinigten Staaten. Der Vortrag wird die historischen Wurzeln dieses komplexen Phänomens ausleuchten, sich aber darüber hinaus der Frage stellen, was systemischer Rassismus in der Gegenwart der USA trotz aller Erfolge der Bürgerrechtsbewegungen konkret bedeutet.

Michael Hochgeschwender ist Professor an der LMU München. Er ist einer der besten Kenner der US-amerikanischen Geschichte und Autor zahlreicher Bücher (Die Amerikanische Revolution: Geburt einer Nation, 1763 - 1815, Der Amerikanische Bürgerkrieg).

Anmeldung möglich Livestream: Seuchen schreiben Weltgeschichte

( ab Mi., 10.3., 19.00 Uhr )

Inhalt: Die aktuelle Covid-19 Pandemie führt uns eindrucksvoll vor Augen, dass die menschliche Geschichte auch heute noch in gewissem Maße von Krankheitserregern geschrieben wird. Umgekehrt spiegeln allerdings auch das Auftreten und die Verbreitung von Epidemien menschliches Verhalten wider, wenn z. B. heute ein Erreger über den internationalen Flugverkehr in kürzester Zeit in alle Länder getragen wird. Die Wechselwirkung zwischen menschlichen Gesellschaften und ihren Krankheitserregern hat selbstverständlich eine sehr lange Geschichte. Seuchen haben die Geschichte menschlicher Gesellschaften in hohem Maße geprägt, aber auch ihr Auftreten war weder Schicksal noch einfache Biologie, sondern wurde wiederum durch menschliche Verhaltensweisen wie
Dozent: Dr. Ole Sparenberg, Department für Geschichte, Karlsruher Institut für Technologie (KIT)

Web-Vorträge - online dabei - so funktioniert es:
1. Sicherstellen, dass Ihr Computer / Tablett / Smartphone einen leistungsstarken Internetzugang hat mit Lautsprecher oder Kopfhörer
2. Web-Vortrag aussuchen
3. Anmelden bei der VHS Geretsried
4. Die Seminargebühr bezahlen
5. Mit dem (nach Zahlung) erhaltenen Link am angegebenen Termin zur richtigen Uhrzeit einloggen und live dabei sein.
Die Gebühren werden bei Anmeldung fällig und werden zeitnah abgebucht oder können im VHS Büro bar oder mit EC-Card bezahlt werden.
Für Ausfälle, die auf Grund technischer Mängel oder Bedienungsproblemen beim Endabnehmer entstehen, übernehmen wir keine Haftung und erstatten nicht die Gebühren!
Wir möchten hier ausdrücklich darauf hinweisen, dass Mitschnitte oder Kopien der Online-Vorträge VERBOTEN sind!

Diese Online-Vorträge werden ermöglicht durch die Vhs Böblingen-Sindelfingen
Inhalt: Die Präsidentschaft Donald Trumps wurde mit einigem Recht als Wendepunkt in der Entwicklung des modernen Populismus bezeichnet. Denn Trump nutzte in seiner Amtsausübung viele Strukturelemente, die nahezu deckungsgleich auch in anderen populistischen Parteien und Bewegungen zu finden waren und sind. Ein zentrales Argument in der Agenda Trumps war dabei der drohende nationale Niedergang. Trump verband diese Behauptung mit einem Katalog populistischer Forderungen: Ablehnung von Zuwanderung mit einem besonderen Fokus auf islamisch geprägten Ländern, Widerstand gegen die etablierten politischen Strukturen sowie Kampf gegen die Mainstream-Medien. Das Webinar gibt einen Überblick über die Amtszeit Donald Trumps und greift die aktuellen politischen Entwicklungen in den USA mit auf.
Dozent: Dr. Thomas Greven, Freie Universität Berlin

Web-Vorträge - online dabei - so funktioniert es:
1. Sicherstellen, dass Ihr Computer / Tablett / Smartphone einen leistungsstarken Internetzugang hat mit Lautsprecher oder Kopfhörer
2. Web-Vortrag aussuchen
3. Anmelden bei der VHS Geretsried
4. Die Seminargebühr bezahlen
5. Mit dem (nach Zahlung) erhaltenen Link am angegebenen Termin zur richtigen Uhrzeit einloggen und live dabei sein.
Die Gebühren werden bei Anmeldung fällig und werden zeitnah abgebucht oder können im VHS Büro bar oder mit EC-Card bezahlt werden.
Für Ausfälle, die auf Grund technischer Mängel oder Bedienungsproblemen beim Endabnehmer entstehen, übernehmen wir keine Haftung und erstatten nicht die Gebühren!
Wir möchten hier ausdrücklich darauf hinweisen, dass Mitschnitte oder Kopien der Online-Vorträge VERBOTEN sind!

Diese Online-Vorträge werden ermöglicht durch die Vhs Böblingen-Sindelfingen

freie Plätze Filmabend: Die Slawen

( ab Do., 8.4., 19.00 Uhr )

Vor 1.300 Jahren ist der Osten des heutigen Deutschlands zwischen Elbe und Oder fast menschenleer. Doch dann betreten Fremde aus dem Osten, Slawen, das fruchtbare Land. Sie lassen sich im 7. Jahrhundert nach Christus nieder. Wer war dieses Volk, das überall in Ost- und Süd-Europa Spuren hinterließ? Dieser Film erzählt nicht die Geschichte von Königen und Fürsten, sondern von Bauern, Handwerkern und Dorfbewohnern. Über mehrere Generationen begleiten wir den Anführer einer Sippe und seine Familie, sowie den Heiler des Dorfes und dessen Sohn. So wird die Geschichte eines ganzen Volkes erlebbar nacherzählt am Beispiel einer Handvoll Menschen.
Pressezitate:
"Schön gemacht ... sehr unterhaltsam und sehenswert." (Kommentar auf asatru-forum.de) "... opulente Produktion ... emotional und in großen Bildern." (rbb-online.de)
Bitte ANMELDEN bei der VHS Geretsried: 08171 - 529144
Der Peronismus prägt Argentinien bis heute. Seine bekannteste Repräsentantin, Eva Perón, von ihren Anhängerinnen und Anhängern Evita genannt, ist im kollektiven Gedächtnis des Landes und darüber hinaus noch immer präsent. Dazu hat das Musical Evita von Andrew Lloyd Webber beigetragen, das eine machtgierige, autoritäre Präsidentengattin zeigt, die für ihre Karriere über Leichen geht. Peronistinnen hingegen - und zu ihnen zählt die aktuelle Vizepräsidentin Cristina Fernández de Kirchner - verteidigen Eva Perón als Mutter der Armen, als "Märtyrerin der Unterdrückten" und erste Feministin in einem konservativen Land, die das Frauenwahlrecht durchzusetzen vermochte. Der Vortrag setzt sich mit dem Aufstieg der Argentinierin vom "Aschenputtel" zu einer der einflussreichsten Frauen ihrer Zeit auseinander. Er erzählt, was die Faszination von Eva Perón ausmacht, warum sie von Gegnerinnen und Gegnern so gehasst wurde und welcher Mythos bis heute weiterlebt.

Prof. Dr. Ursula Prutsch unterrichtet US-amerikanische und lateinamerikanische Geschichte an der LMU München. Sie schrieb unter anderem eine Biographie über Eva Perón, die bei C.H. Beck erschienen ist.
Auf dem Tempelberg stand einst der jüdische Tempel, der von Babyloniern und nach seiner Wiedererrichtung von den Römern zerstört wurde. Später errichteten dort die Muslime zwei Moscheen, der Ort wurde zum drittwichtigsten Heiligtum des Islam. Unter der islamischen Herrschaft war es den Juden - anders als in byzantinischer Zeit - erlaubt, an der Klagemauer zu beten. Um die damit verbundenen Auflagen entzündete sich in spätosmanischer Zeit ein Streit, der unter der britischen Mandatsherrschaft eskalierte. Schon damals kam es zu Gewalt von arabischer Seite, wo Mufti al-Husseini das Gerücht verbreitete, die Juden beabsichtigten, die Moscheen zu zerstören, um ihren Tempel wieder zu errichten. Für religiöse Juden war das Betreten des Tempelbergplateaus lange tabu. Nun aber pilgern sie in immer größerer Zahl auf den Berg und fordern, auf dem Moscheen Areal beten und sogar eine Synagoge bauen zu dürfen. Die Palästinenser fühlen sich zunehmend provoziert, zumal die jüdischen Eiferer durch ranghohe rechtsgerichtete israelische Politiker unterstützt werden. Auf den palästinensischen Widerstand reagiert Israel mit immer rigiderer Kontrolle.

Dr. Joseph Croitoru ist ein deutscher Historiker, freier Journalist und Autor. Journalistisch lange tätig für FAZ und NZZ, nun u.a. für SZ und taz.
Im Januar 2021 erscheint bei C.H. Beck das Buch "Al-Aqsa oder Tempelberg. Der ewige Kampf um Jerusalems heilige Stätten" erschienen.

freie Plätze Deutsche Schriften

( ab Mi., 5.5., 19.00 Uhr )

Viele haben das schon einmal erlebt: Wir stehen mit Bewunderung vor dem Tagebuch des Großvaters oder der Backrezepte-Sammlung der Oma, wir können sie nicht entziffern. Dem soll mit einem Streifzug durch die Entwicklung der heute üblichen Schrift mit etlichen Beispielen, auch aus der hiesigen Gegend, abgeholfen werden.
Die DDR-Wirtschaft, die Treuhand und der Aufbau Ost
Historische Vortragsreihe von Dr. Horst Böttge in 3 Teilen

Der 1. Teil der Vortragsreihe befasst sich mit der Planwirtschaft und ihrer Folgen für die Landwirtschaft, die Industrie und die Versorgung der Bevölkerung mit Konsumgütern. Es folgt eine Lebensgeschichte als Spiegelbild der wirtschaftlichen und politischen Verhältnisse der DDR. Der Stand der DDR-Wirtschaft zum Zeitpunkt des Mauerfalls und die Rettungs-versuche der DDR-Regierung bis zum Mauerfall und kurz danach beenden den 1. Teil.
Schriftliche Quellen aus der Zeit, in der viele Orte in unserer Gegend gegründet wurden, sind nicht überliefert oder es hat sie nie gegeben. Dennoch bieten die Orts- und Flurnamen spannende Hinweise auf historische Zusammenhänge.
Warum sind aller guten Dinge drei? Was hat Quarantäne mit dem Planetensystem zu tun? Ist Pfingsten eine Zahl? Warum ist "108" die Zahl mit den meisten bedeutungen? Mit solchen und ähnlichen Fragen beschäftigt sich dieser Vortrag über die Symbolkraft uralter Zahlen, an die wir heute noch glauben.

Seite 1 von 2

Unsere Programmbereiche

Login für Stammhörer

Noch kein Stammhörer?

Login-Daten anfordern!
freie Plätze
freie Plätze
Anmeldung möglich
Anmeldung möglich
fast ausgebucht
fast ausgebucht
auf Warteliste
auf Warteliste
Kurs abgeschlossen
Kurs abgeschlossen
Kurs ausgefallen
Kurs ausgefallen
Keine Anmeldung möglich
Keine Anmeldung möglich

Kontakt

Volkshochschule Geretsried

Adalbert-Stifter-Str. 13
82538 Geretsried

Tel  08171 529 144
Fax 08171 904 95
info@vhs-geretsried.de

Öffnungszeiten

Telefonisch:
Montag - Freitag: 09:00 - 17:00 Uhr

Persönlich: 
Dienstag: 12:00 - 17:00 Uhr
Mittwoch: 10:00 - 16:00 Uhr
Donnerstag: 12:00 - 17:00 Uhr
Gerne auch außerhalb der Öffnungszeiten nach Vereinbarung

Download

Hier können Sie unsere Angebote als PDF herunterladen:

Derzeit sind keine Downloads verfügbar.

VHS
Grundbildung
ich will deutsch lernen